Patientenaufnahmebüro 22860 35462  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Patientenaufnahmen und -entlassungen werden vom Patientenaufnahmebüro durchgeführt, das von Montag bis Freitag, von 08:00 Uhr bis 14:00 Uhr geöffnet hat.

GEPLANTE AUFNAHME

Die Überweisung für eine geplante Aufnahme wird von den Ärzten des Hospitals ausgehändigt, folgend einer Untersuchung des Patienten in den Ambulanzbüros und die Aufnahme wird vom Patientenaufnahmebüro durchgeführt.

NOTAUFNAHME

Ein Patient, der ins Hospital kommt wird von einem diensthabenden Arzt auf der Notfallstation untersucht. Wenn seine oder ihre Aufnahme als notwendig erachtet wird, wird vom Arzt der Notfallstation ein schriftlicher Auftrag bereitgestellt, aufgrund dessen der Patient aufgenommen wird.

Während ihrer Aufnahme müssen Patienten ihre Patientenakte von ihrer Versicherung haben, sowie ihren Personalausweis. Sie müssen auch ihre AMKA [Sozialversicherungsnummer], AFM [Steuernummer] und DOY [zuständiges Finanzamt] kennen. Diese Informationen können auch von den Verwandten des Patienten dem Patientenaufnahmebüro zur Verfügung gestellt werden.

ENTLASSUNG 

Der behandelnde Arzt ist exklusiv verantwortlich für die Entlassung des Patienten aus dem Hospital. Wenn ein Entlassungsauftrag von dem behandelnden Arzt ausgestellt wird, wird die Entlassungsmitteilung ausgestellt und dem Patienten zusammen mit allen medizinischen Anweisungen zugestellt.

Für den Fall, dass ein Patiententransport mit einem Krankenwagen erforderlich ist, muss dies sofort bei der Oberschwester angemeldet werden, um Verzögerungen bei der Ausstellung der Entlassungsmitteilung zu vermeiden. 

Sobald die Entlassungsmitteilung ausgestellt wurde, muss sich der Patient oder die begleitende Person an das Patientenaufnahmebüro (Notfallstation) wenden - Patientenkonto, um Finanzverbindlichkeiten zu begleichen und folgendes zu erhalten:

  • Kopien der Untersuchungen*
  • Patientenakte (solange die notwendigen Verfahren abgeschlossen wurden)

*Alle durchgeführten Untersuchungen werden erfasst und archiviert. In dem Fall, dass Kopien der Untersuchungen zu einem späteren Zeitpunkt nach dem Entlassungsdatum angefordert werden, werden diese nach einer Anwendung zugestellt, die an das Patientensekretariat im Erdgeschoss übermittelt wurde. Die Zustellzeit der Kopien dauert nicht länger als 2 Arbeitstage.

Patienten und die Personen, die sie begleiten, werden nur vom behandelnden Arzt, an dem Tag und zu den Zeiten, die jede Klinik vorgibt, über den Verlauf ihrer Gesundheit informiert, Jeder Versuch Informationen von einem Mitarbeiter eines anderen Hospitals zu erhalten ist sinnlos und dient nur der Steigerung der Angst der interessierten Parteien.

Patienten müssen Informationen bezüglich ihrer Gesundheit bereitstellen (Medikamente, Ernährung, Alkohol, Rauchen, Beruf, Sportaktivitäten, Gewohnheiten). Der Arzt muss den/die Patient/in über den Verlauf seiner oder ihrer Gesundheit während der Hospitalisierung informieren und Anweisungen bei der Entlassung des Patienten aus dem Hospital bereitstellen.