Das Santorini Hospital ist eine Versorgungseinheit von Α.Ε.Μ.Υ [Gesundheitswesen SA] und steht unter der Aufsicht des Gesundheitsministeriums und wird täglich für die Präfektur der Kykladen betrieben. 

Das Santorini Hospital nahm seinen Betrieb im Juli 2016 auf und ist mit moderner Ausrüstung ausgestattet und mit erfahrenem wissenschaftlichen, medizinischen und Pflegepersonal besetzt. 

Das Hospital umfasst die folgenden Dienste: Verwaltung, Medizin, Technik und Pflege.

Die Notfallstation des Hospitales wird 24 Stunden täglich, zwölf Monate pro Jahr betrieben, während die Ambulanzbüroabteilung Montag bis Freitag, morgens, betrieben wird und Fälle bearbeitet, die mehr als 12 medizinische Spezialisierungen betreffen.

Die folgenden Einheiten werden im Santorini Hospital betrieben:

  • Allgemeinmedizin
  • Gynäkologie
  • Kardiologie
  • Sozialdienst
  • Zahnmedizin
  • Orthopädie
  • Urologie
  • Pathologie
  • Kinderheilkunde
  • Kurzzeit-Hospitalisierungseinheit
  • Klinischen Ernährungseinheit
  • Chirurgie
  • Psychologe

Sowie das voll ausgestattete:

Die Gesamtanzahl der Betten im Santorini Hospital beträgt 44. 

Das Hospital hat eine Kapazität von 32 Betten in den pathologischen und chirurgischen Einheiten, 5 Betten in der Infarkt- und Intensivpflege für die Handhabung der kardiologischen Fälle, 5 Betten in der Künstlichen Nieren-Einheit und 2 Betten in der Kurzeit-Hospitalisierungseinheit. 

Das Santorini Hospital hat einen allgemeinen Operationssaal für geplante chirurgische Fälle, zwei Laborräume und einen septischen Operationssaal in der Notfallstation. 

Die Notfallstation des Santorini Hospitals wird 24 Stunden pro Tag, täglich, 12 Monate pro Jahr betrieben, mit der Unterstützung von erfahrenen Ärzten und dem Pflegepersonal.

Das Ziel des Santorini Hospitals ist es, Versorgungsdienste auf hohem Niveau für die Einwohner und Besucher der Insel bereitzustellen.